Karateschule wirbt mit/gegen Homosexualität

am Montag, den 23. August 2010

Das Motto: „Holt den Jungen aus Mamas Schlafzimmer und steckt ihn in eine Karateschule. Macht aus ihm einen Mann.“

Was auf den ersten Blick noch ganz amüsant aussieht, scheint die Agentur Zubi aus Miami vollkommen ernst gemeint zu haben.

„Karatestunden können ihrem Kind dabei helfen, nicht schwul zu werden“

oder

„Sollte Ihr Kind homosexuell werden, sollte er am Besten schon jetzt mit dem Karate-Training zu beginnen“

sind dabei die häufigsten Interpretationen dieses Motives.

Vielleicht hätte es in diesem Fall dem Motiv nicht geschadet, doch noch einen erklärenden Satz hinzuzufügen. Nun heißt es stattdessen mal wieder, dass die Agentur ohne Auftrag von RDCA gehandelt habe und diese sich auch dafür entschuldigen würde bzw. es bereits getan hat.

Gefunden beim Werbeblogger, wo es auch noch ein paar Stimmen und Meinungen zu dieser Aktion gibt.