Budweiser – Elfmeterschießen

am Dienstag, den 27. Juli 2010

Die Fußball WM 2010 liegt zwar schon ein paar Tage zurück, und doch möchte ich heute einen Werbespot vorstellen, den einige von euch bisher vielleicht verpasst haben, da die Marke Budweiser – trotz der guten Werbungen – mit ihrem Bier in Deutschland nicht so recht punkten konnte.

Youtube, gefunden bei detailverliebt

Der Spot „Budweiser Elfmeterschießen“ beginnt wie soviele Endspiel-Krimis. In Zeitlupe legt sich der Elfmeterschütze den Ball zurecht, der Torwart wartet voller Anspannung auf den erlösenden Pfiff des Schiris und selbst als Zuschauer spürt man die Anspannung dieses Elfmeters und neigt dazu, die Luft anzuhalten. Doch dann passiert etwas unvorhergesehenes: Um den Torwart abzulenken werden auf der gegenüberliegenden und für den Torwart gut sichtbaren Tribüne, Pappflächen zu einem Motiv zusammengesetzt. Es ist eine hawaiianische Schönheit, sogar mit dem Hintern wackeln kann. Das Schicksal des Torwarts scheint besiegelt, hätte nicht die gegnerische Mannschaft hinter dem Tor noch ein Ass im Ärmel. Mit dem selben Trick präsentieren Sie dem Elfmeter-Schützen ein Budweiser und es kommt wie es kommen musste, der Schütze verschießt den Ball.

Großartige Idee der Agentur DDB, Chicago, der zurecht die Frage stellt: What’s more distracting, a butt or a Bud?

Das es soetwas wie das menschliche LCD tatsächlich gibt, beweist übrigens dieses Video hier von einem südkoreanischen Fußball-Spiel:

Tags: