Redtape's Männerfantasien

am Donnerstag, den 17. Dezember 2009

kleiderschrank

„Frauen werden zu hirnlosen Objekten degradiert, die nur ihren niederen Instinkten folgen, das kann doch eigentlich nur Werbung für Axe sein“

dachte ich und wollte der Werbung gerade den Laufpass geben, da fielen mir die übergroßen und ungewöhnlich in Szene gesetzten Schuhe auf.

Und in der Tat, bei diesen Motiven handelt es sich um Plakatmotive für das indische Fashionlabel Redtape. Auch wenn ich Gefahr laufe nach den letzten (Burger King: Singing in the Shower) beiden (Erotik beim ZDF: Erotikfilme ohne Unterbrechnungen) und diesem Blogartikel am Ende als männlicher Chauvinist darzustehen, muss ich sagen, dass mir die Ideen hinter der Kampagne sehr gefallen.

Poledance

frauenautomat

aquarium

Nicht umsonst wirbt Axe seit Jahren mit dem Klischee des unwiderstehlichen Männer-Egos. Sowohl bei Redtape als auch bei Axe werden die klassischen Männerfantasien des viel umschwärmten Singles in den Mittelpunkt gestellt und gnadenlos überzogen um eine gewisse Komik in der Szenerie zu erzeugen.

Abgesehen von den ausdrucksstarken Printkampagnen zeigt sich Redtape allerdings sonst eher konservativ, hatte ich doch erwartet, dass sich der junge, überhebliche Stil auch auf der Website fortsetzt.

Tags: