Burger King: Singing in the Shower

am Montag, den 14. Dezember 2009

singing-in-the-shower

Vor wenigen Tagen präsentierte Burger King in Großbritannien  eine neu ins Leben gerufenene Aktion Singing in the Shower, die ich, obwohl oder gerade weil sie einfallslos ist, hier gerne vorstellen und diskutieren möchte.

Von der letzten „gelungenen“ Burger King Aktion Whopper Sacrifice – 10 Freunde für einen Whopper noch etwas verwöhnt, reihen sich nun auch die Kreativköpfe für Burger King wieder im Mittelmaß bei kreativen Online-Marketing-Kampagnen ein.

Dabei standen die Chancen nicht schlecht, mit Singing in the Shower den letzten Online-Marketing Coup des Jahres 2009 einzufahren, schließlich werden hier aus männlicher Sicht gleich zwei grundlegende Bedürfnisse gedeckt.

Auf der eigens dafür eingerichteten Site Singing in the Shower sieht man eine junge Dame, die nur mit einem Bikini bekleidet unter der Dusche singt. Mithilfe einer Abstimmung lässt sich darüber entscheiden, welchen Song die Dame am nächsten Tag trällern und in welchem Bikini sie duschen soll. Das Highlight der Site aber soll scheinbar die Möglichkeit sein, ein Date mit der Dame aus der Dusche zu gewinnen.

Ich muss sagen, auch wenn die Dame vielleicht nicht direkt meinen Geschmack trifft und dadurch im Nachteil ist, so fehlt mir dennoch der Grund, warum ich mir die Seite noch ein zweites Mal ansehen sollte. Der Raum, die Kostüme und die Aktion bieten einfach zu wenig Möglichkeiten, als das sich innerhalb dieser Kampagne eine gewisse Spannung erkennen lasse.

Nun interessiert mich aber, was Sie von dieser Aktion halten? Volltreffer oder voll daneben? Wie hat diese Kampagne auf Sie gewirkt? Ihre Meinung können Sie gerne in den Kommentaren hinterlassen.