Die Post startet Web2Print Zeitung Titelhelden.de

am Mittwoch, den 15. Oktober 2008

Schön längere Zeit habe ich mir immer mal wieder die neuesten Produktideen der Deutschen Post angesehen. Sei es nun die Möglichkeit seine eigenen Briefmarken mitsamt Briefumschlag als Plusbrief Individuell  oder neuerdings ohne Umschlag die Internetmarke im Netz zu gestalten. Die Post hat den Schritt ihre Produkte auch im Web anzubieten gewagt und macht ihren Job mehr als gut. Das Problem ist: Keiner weiß es!!!

Und so geht auch der Start des neuen Deutsche Post Web-to-Print Portal titelhelden.de (Start 6. Oktober 08) bisher eher leise von statten.

Zu unrecht, wie ich denke. Denn Titelhelden bietet jedem User die Möglichkeit, seine eigene Hobby-, Hochzeits- oder Vereinszeitung zu gestalten und diese im Anschluss gedruckt an Freunde zu verschicken. Alternativ dazu kann man die Zeitschrift aber auch als PDF herunterladen. Die Preise sind zudem sehr transparent gestaltet und hängen stark von der Seitenzahl und Auflage ab.

Ein kleines Rechenbeispiel gefällig?
1-10 gedruckte Exemplare  im Vierfarbdruck kosten bei 9-12 Seiten 6 € pro Stück.
Zum Vergleich: 31-100 Exemplare kosten 4,37 € pro Stück.
Weitere Preise gibt es in der Preisliste. 

Für den Versand fallen ebenso weitere Kosten an, wie für Extrawünsche wie Anschreiben (1 DIN A4 Seite). Sogar die Bereitstellung des PDF-Dokumentes kostet je nach Auflösung 10 € (72dpi) oder 18,06 € (300dpi).

Alles in Allem finde ich die Preise vollkommen in Ordnung. Die Benutzeroberfläche ist vorbildlich und auch die Benutzerführung mithilfe von Video-Tutorials kann sich sehen lassen. Ich werde dem Portal evtl. sogar wirklich für die nächste, anstehende Hochzeit oder runden Geburtstag mal ne Chance geben. Spätestens dann gibt es mehr Infos über titelhelden.de

Tags: